Warum Hamburg besser ist als Köln

Es ist allseits bekannt, dass Hamburg die beliebteste Stadt der Deutschen ist. Warum das so ist, sollte eigentlich jedem klar sein – man schaue sich nur einmal Hamburg von oben an! Wem das noch nicht reicht, der sollte spätestens nach unserem ultimativen Städtevergleich überzeugt sein, denn hier punktet unsere Hansestadt gegen die Karnevalshochburg Köln mit einem klaren 8:1!

 

  • image description
  • image description
  • image description
  • image description

banner_klein

teil1

Warum beschweren sich die Hamburger eigentlich über die lange Bauzeit der Elbphilharmonie? Schließlich wird der Bau voraussichtlich nur 8 Jahre dauern – die Kölner mussten 632 Jahre auf die Fertigstellung des Kölner Doms warten: somit geht Hamburg mit 1:0 in Führung.

Kiez gegen Karneval. Der Kölner Karneval ist legendär, ebenso die Feierlust der Rheinländer. Da sind die Hamburger entspannter und zurückhaltender – sollte man meinen. Denn während die Kölner all ihre (Party-)Energie in die 5. Jahreszeit stecken, zeigen die Hamburger mehr Ausdauer auf dem Kiez – denn hier wird jedes Wochenende ausgelassen gefeiert. 2:0 für Hamburg!

teil2

Der HSV hat es zwar in letzter Zeit immer wieder versucht – trotzdem ist es ihm als einzigem der 16 Gründungsmitglieder der Bundesliga noch nicht gelungen, in die 2. Liga abzusteigen. Ganz im Gegenteil zum 1. FC Köln, der dies schon 5 mal geschafft hat. 3:0 für Hamburg.

Eine Seefahrt, die ist lustig – auf Elbe und Rhein! Aber am meisten Spaß macht sie dann doch auf einem Kreuzfahrtriesen wie z.B. der AIDA mit Pool, Sonnendeck und zahlreichen Restaurants. Während in Hamburg rund 2.000 Passagiere eingeschifft werden können, haben auf den Flusskreuzfahrtschiffen nur 150-200 Personen Platz – mit weitaus weniger Luxus. 4:0 für die Hansestadt!

teil3

Zugegeben, sonntags in aller Herrgottsfrühe auf den Hamburger Fischmarkt zu gehen, mag nicht jedermanns Sache sein. Da punktet der Kölner Fischmarkt, der erst um 11 Uhr startet. Aber mal ehrlich, Hamburg und Fischmarkt gehören einfach zusammen und so ein Fischbrötchen nach einer durchzechten Nacht auf der Reeperbahn ist auch nicht zu verachten. Unentschieden! Köln verringert den Abstand auf 5:1.

Franzbrötchen geht immer! Die Hamburger Spezialität mit viel Zimt und Zucker lässt nicht nur die Süßen schwach werden. Kölns Halver Hahn kann da mit seinem schnöden Käsebrötchen einfach nicht mithalten. Hamburg baut die Führung aus.

teil4Köln besitzt gut 300 Brücken und mit der Hohenzollernbrücke sogar die am meisten befahrene Eisenbahnbrücke Europas. Alles gut und schön, aber nichts gegen die knapp 2.500 Brücken in Hamburg! Das ist europäischer Rekord, da kann selbst Venedig einpacken. 7:1 für Hamburg.

Sowohl Köln als auch Hamburg sind ganz groß, wenn es um Heimathymnen geht. „Hamburg meine Perle“ oder auch „Viva Colonia“ sind echte Kult Hits und aus Fußballstadien und Skihütten nicht mehr wegzudenken. Während die Hamburger Lieder über die Stadtgrenzen hinaus verstanden und mitgegrölt werden können, kommt man als Nicht-Rheinländer bei den Höhner-Liedern schnell an seine musikalischen Grenzen. Hamburg gewinnt das Duell klar mit 8:1!

teil5

 

teil6